Gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft

CSA - Community Supported Agriculture

Die gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft ist im englischen bekannt unter dem Ausdruck der "Community Supported Agriculture", kurz CSA genannt. Diese Initiativen sind so verschieden, wie die Menschen, die sie aufbauen - dennoch gibt es einige ausschlaggebende Gemeinsamkeiten:

Konsumenten und Produzenten übernehmen gemeinsam die Verantwortung für den Anbau Ihrer Lebensmittel.

Grundlegend ist dabei, dass unser Hof von einer Verbrauchergemeinschaft durch einen monatlich konstanten Beitrag finanziell getragen wird, der uns für ein Jahr fest zugesagt wird und und so eine gewisse Planungssicherheit gibt. Dadurch können wir den Mitgliedern ein reiches, vielfältiges Sortiment an Lebensmitteln anbieten.

Zum Ende des Jahres legen wir einen Budgetplan für das nächste Jahr vor, den die Mitglieder einsehen und einzelne Posten hinterfragen können. Sie können Wünsche formulieren was produziert wird, Rückmeldungen geben ...
 
Durch die Erfahrung der letzten Jahre zeigt sich, dass wir ca. 180 Haushalte versorgen können, wobei diese natürlich sehr unterschiedliche Mengen von uns beziehen.
Deshalb ist der monatliche Beitrag individuell und richtet sich nach den monatlichen Entnahmen des einzelnen Mitglieds - genaueres lest ihr bei "Probemitglied werden".

 

Das Konzept

Luzernenhofgemeinschaft

Verteilung der Hofprodukte

Probe-Mitglied werden

Mitglied werden