Luzernenhofgemeinschaft

Die Verbraucher/innen, welche für ein Jahr eine finanzielle Verantwortung für den Luzernenhof übernehmen, sind im Luzernenhof e.V. zusammengeschlossen. Die Gründungsveranstaltung war am 05. Dezember 2015.

Die Eintragung soll des Vereins soll dieses Jahr erfolgen, danach sollen alle HofproduktgenießerInnen Mitglied im Verein werden.

Weitere Mitglieder sind herzlich willkommen. Einfach melden! Aufgrund unserer Lagerkapazität können wir erst ab Juni weitere Mitglieder beliefern.

Ziel ist es, ca. 200 (ab Juni 2018) bis 250 erwachsene Mitglieder zu finden, damit der Hof, seine Flächen und Maschinen ausgelastet sind. Zudem ist das Ziel, den Mitgliedern eine Basisversorgung von Lebensmitteln in bester Qualität zu erzeugen.

Jeder Mitglied kann nach ihren/seinen Möglichkeiten dazu beitragen. Jede/r übernimmt einen individuellen Anteil an den Kosten des gesamten Hofes für ein Jahr und begleicht ihn in monatlichen, vierteljährlichen oder einmaligen Raten im Voraus.

Zur Orientierung: der Jahresumsatz für den gesamten Hof umfasst ca.310.000 € im Jahr. Ein Teil davon (50.000€) sind über Subventionen und z.B. Getreide-, und Kälberverkäufe gedeckt. Die Mitglieder müssen sich 260.000€ aufteilen. Das sind für jeden (200-250) Erwachsenen in Durchschnitt 90€ bis 110€ im Monat.

Darüber hinaus gibt es keine Verpflichtung für die Mitglieder. Dennoch braucht der Verein und der Hof freiwillige Mithilfe, z.B.  bei der Vereins - Verwaltung, bei der Werbung, bei großen Ernteaktionen, dem Organisieren von Festen oder dem wöchentlichen Packen der Taschen.

Es soll aber niemand, der/die keine Zeit zur Mithilfe findet, ein schlechtes Gewissen haben, oder sich abgeschreckt fühlen. Jede(r) ist willkommen!

Auch das Eigentum am Hof (Tiere, Inventar, längerfristig Gebäude und Land) und Investitionen werden gemeinschaftlich getragen.

Hierfür bitten wir euch um zinsgünstige oder zinslose Privatdarlehen und oder Genossenschaftsanteile.