Was ist eine solidarische/gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft (SoLaWi)?

580.500€

von 755.000€ für Grund und Boden

455.000€

von 605.000€ für Haus und Hof

200

von 200 SoLaWi-Mitgliedern für Saison 2018

Miteigentümer*in werden

Informationen zu höheren Mitgliederdarlehen gibt es hier.
Zuzüglich 5% Eintrittsgeld für die Genossenschaftsverwaltung.
Über unsere Partner kann diese auch steuerlich absetzbar sein.

SoLaWi Mitglied werden

Wir sind erst mal voll! Es gibt eine Warteliste für voraussichtlich ab Oktober oder wenn Plätze frei werden. Weitere SoLaWis in der Region gibt es hier

Mitglieder des Luzernenhofes bekommen wöchentlich eine bunte Vielfalt an saisonalem Gemüse (sehr große Auswahl), Milch, Joghurt, zahlreiche Käsesorten, Getreide, Mehl, sowie je nach Verfügbarkeit Honig, Obst und Fleisch.

Mehr zur Mitgliedschaft unten im FAQ.

Kontaktdaten

Alle Kontaktdaten ausgefüllt? Eine Mail mit Verträgen wird automatisch verschickt.

Was ist eine solidarische/gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft (SoLaWi)?

Bei der solidarischen Landwirtschaft bezahlen Verbraucher nicht die einzelnen Erzeugnisse, sondern finanzieren dem Hof die Produktionskosten. Die Höfe haben dadurch ein gesichertes Einkommen und Planungssicherheit. Die Verbraucher erhalten im Gegenzug Einblick und Einfluss auf die Produktion. Produzenten und Verbraucher begegnen sich so direkt und werden zu einer Gemeinschaft. Eine Gemeinschaft die gemeinsam und unabhängig von Marktbedingungen die Landwirtschaft nachhaltig und fruchtbar gestalten kann.